Jasmin Böhm

Doktorandin






Email:
Phone:
+49 651 201 3163
Raum:
DM 12
Schwerpunkte:

Forschungsschwerpunkte

  • Moderne Japanische Populärkultur (Fernsehserien, Manga)
  • Genderstudien (Geschlechtskonstruktionen und deren Überwindung)
  • Sprachenübergreifende/mehrsprachige moderne Lyrik

Projektzugehörigkeit

  • F1-Transition von Gattungsgrenzen
  • F2-Transition von Sprachgrenzen
  • F3-Transition von Kulturgrenzen

Laufendes Arbeitsvorhaben

  • Dissertation (Ein Exposé der Arbeit finden Sie hier)

Publikationen

“Representations of Hair in Mid-Victorian Arthurian Poetry”, Postgraduate English, 31, 2015.
Den Volltext finden Sie hier.

Leistungen am Kolleg

  • Eine vollständige Übersicht finden Sie hier
Werdegang:

Derzeitige Position

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der DFG-Kolleg-Forschungsgruppe „Lyrik in Transition“ (FOR2603)

Akademischer Werdegang

Seit April 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der DFG-Kolleg-Forschungsgruppe „Lyrik in Transition“

Seit Oktober 2017: Promotionsstudium

2015-2017: Masterstudium der Japanologie an der Universität Trier

2014-2015: Einjähriger Masterstudiengang Englische Literatur an der Cardiff University, UK

2009-2013: Bachelorstudium der Japanologie an der Goethe-Universität Frankfurt, Nebenfach Anglistik (Magister)