Prof. Dr. Harald Schwaetzer

Teampartner



Tätigkeitsbeginn:
01/09/2020
Land:
Deutschland
Projektzugehörigkeiten:
  • F2 – Transition von Sprachgrenzen
  • F3 – Transition von Kulturgrenzen
Forschungsschwerpunkte:
  • Geschichtsphilosophie
  • Philosophie der Mystik
  • Erkenntnistheorie und Hermeneutik
  • Kulturphilosophie
  • Naturphilosophie
  • Bildungsphilosophie
  • Philosophie im Anthropozän
Publikationen:

Neueste Publikationen (Auswahl):

Monographien

Gutberlet, Wolfgang / Fechner, Lydia / Hueck, Johanna / Schwaetzer, Harald: Denkwanderung zur Selbsterkenntnis. Werdebuch 1. Fulda 2019.

Nicolas de Cues. Trad. M.-A. Vannier / J. Devriendt. Èditions de Signe 2019 [55 Seiten]

Sammelbände

Schneider, Wolfgang Christian / Schwaetzer, Harald (Hgg.): Sozialer Friede. Coincidentia. Zeitschrift für Europäische Geistesgeschichte 11, Heft 1. 2020.

Aufsätze

Manuductio. Una breve introduzione ai concetti fondamentali del pensiero di Cusano. In: Il Pensiero. Rivista di Filosofia 59 (2020), 27-50.

Bildung als fragile Ordnung. In: Philosophisches Jahrbuch 127 (2020), 227-247.

 

Ein vollständiges Verzeichnis finden Sie hier

Werdegang:

Derzeitige Positionen:

Teampartner der DFG-Kolleg-Forschungsgruppe Lyrik in Transition (FOR 2603)

Wissenschaftliche Leitung der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Mitglied im Leitungsteam des Philosophischen Seminars der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Professor für Philosophie der Hochschule Biberach

 

Akademischer Lebenslauf:

1987 – 1994: Studium an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster mit der Fächerkombination: Ev. Theologie, Latein, Philosophie und Pädagogik für Lehramt Sek I und II (1. Staatsexamen)

1994 ‒ 1996: Referendariat mit 2. Staatsexamen

1996: Promotion in Philosophie (Dr. phil.)

1999: Projektstelle am Institut für Cusanus-Forschung, Trier

Seit 1999: Mitbegründer und geschäftsführender Herausgeber der Buchreihe „Philosophie interdisziplinär“ (Roderer)

2000: Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik II der Theologischen Fakultät Trier

2001: Wiss. Angestellter der Heidelberger Akademie der Wissenschaft-en / Arbeitsstelle Trier: Cusanus-Institut

2002: Berufung auf die Stiftungsdozentur des Instituts für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier

2005: Habilitation am Fachbereich Geschichte / Philosophie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2007: „Fellow in Residence“ am „Vlamish Academic Centre“ der Königlich Flämischen Akademie von Belgien für Wissenschaften und Künste im Rahmen des Projektes: „Techniques of Visualisation and Theories of Vision in the First Half of the 15th Century“.

2009: Professur für Philosophie an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter

2009 – 2014: Fachgebietsleitung „Studium Generale“ der Alanus Hochschule

2009: Mitbegründer der „Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte“; akademischer Vorstand

Seit 2010: Mitbegründer und Mitherausgeber der Zeitschrift „Coincidentia. Zeitschrift für Europäische Geistesgeschichte“

Seit 2010: Geschäftsführender Herausgeber der Reihe „Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte“ (Aschendorff)

2010 – 2014: Co-Direktor der „gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Alanus Hochschule und der Universitäten von Mainz, Oldenburg und Alfter an der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte“

2013: Forschungsfreistellung für ein Projekt des BMBF zur Bildungsforschung

2014 – 2019: Gastprofessur an der Universität Hildesheim, Institut für Philosophie

2014 ‒ 2015: Professur für Philosophie an der Cusanus Hochschule in Gründung und Mitglied des Gründungspräsidiums

2015 – 2019: Professor für Philosophie an der Cusanus Hochschule

2015 ‒ 2017: Vizepräsident der Cusanus Hochschule

Seit 2016: Gemeinsam mit A. Hetzel und E. Schürmann Herausgeber der „Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie“

Seit 2019: Mitglied in der Leitung des „Philosophischen Seminars“ der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Seit 2019: Mitherausgeber der „Internationalen Zeitschrift für Kulturkomparatistik“

Seit 2019: Akademische Leitung der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Seit 2020: Professor für Philosophie an der Hochschule Biberach

 

Herausgeberschaft von Reihen

Begründer und Mit-Reihenherausgeber von „Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte“

Begründer und Mit-Reihenherausgeber von „Philosophie interdisziplinär“

Mit-Begründer und Mit-Reihenherausgeber der „Beihefte“ der „Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie“

Mit-Begründer und Mit-Reihenherausgeber der „Beihefte“ der „Coincidentia. Zeitschrift für Europäische Geistesgeschichte.“

 

Herausgeberschaft von Zeitschriften

Gemeinsam mit A. Hetzel und E. Schürmann Herausgeber der „Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie“

Mitherausgeber von „Internationale Zeitschrift für Kulturkomparatistik“

Mitherausgeber von „Coincidentia. Zeitschrift für Europäische Geistesgeschichte“

 

Mitgliedschaft in International Editorial Boards von Zeitschriften und Reihen (Auswahl)

„Filosofia“ (Italien)

„Trilhas Filosóficas“ (Brasilien)

„Verbum“ (St. Petersburg / Russland)

„Diametros“ (Polen)

„Minimaphilosophica“ (Turin / Italien)

„Platonica. Texts and Studies on the Platonic Tradition from Antiquity to Renaissance“ (Italien)