Publikation vom 24/02/2021

Juliana Kaminskaja: VERWANDLUNGEN. Zu Friederike Mayröckers Scardanelli und anderen Gedichten.

Autor:
Juliana Kaminskaja
ISBN:
ISBN 978-3-901015-75-5

Juliana Kaminskaja: … VERWANDLUNGEN … Zu Friederike Mayröckers Scardanelli und anderen Gedichten. Wien: edition ch, 2021.

Im Buch der Literaturwissenschaftlerin Dr. Juliana Kaminskaja (Universität St. Petersburg, 2019 Fellow am Kolleg „Russischsprachige Lyrik in Transition“) wird das poetische Werk Friederike Mayröckers (geb. 1924) als eine signifikante Erscheinung der zeitgenössischen Kultur reflektiert. In den Gedichten der österreichischen Autorin werden Verwandlungen der Natur sowie des Wahrnehmens, des Sprechens und des Schweigens beobachtet. Mithilfe von Gedankengängen des Philosophen Walter Benjamin und theoretischer Grundlagen aus der heutigen Zeit wird in der essayistisch geprägten Studie erforscht, wie mannigfaltig Friederike Mayröckers Poesie die verbale Beschaffenheit des Menschen und die Grenzen der Literatur, der Sprache als solcher sowie jeglicher existierenden Sprache erkundet. Zum zentralen Betrachtungsgegenstand wurde der Ernst Jandl gewidmete Band Scardanelli (2009) gewählt, dessen Werke mit offenkundigen und versteckten Zitaten aus dem Erbe Friedrich Hölderlins subtil inkrustiert sind. Bei der detaillierten Betrachtung der einzelnen Gedichte wird auf deren bildhafte wie klangintensive poetische Rede, filigrane optische Erscheinung und besondere Musikalität geachtet, so dass die Wechselwirkungen verschiedener Künste mit Deutlichkeit hervortreten.