PD Dr. Kirstin Zeyer

Fellow



Tätigkeits-Zeitraum:
01/10/2019 - 30/09/2020
Land:
Deutschland
E-Mail:
info@kirstin-zeyer.de
Telefon:
+49 651 201 3162
Raum:
DM 10
Forschungsschwerpunkte:
  • Themen und Bereiche der Erkenntnistheorie
  • Methodische Philosophie
  • Kant und Neukantianismus
  • Existenzphilosophie (Heinrich Barth)
  • Sozialphilosophie
  • Fragen der Metaphysik
  • Fragen zum Verhältnis von Mensch und Kultur sowie Mensch und Natur (u.a. Tierethik)
  • philosophiegeschichtliche Rezeptionslinien (u.a. von Nikolaus von Kues)
Publikationen:

Monographien:

  1. Cusanus in Marburg. Hermann Cohens und Ernst Cassirers produktive Form der Philosophiegeschichtsaneignung. Münster (= Texte und Studien zur europäischen Geistesgeschichte, Reihe B, Bd. 10). [Zugl.: Oldenburg, Univ., Habil.-Schrift, 2012].
  2. Paul Jostock (1895-1965). Christlicher Widerständler und Sozialreformer aus der Trierer Region. Eine Einführung in Leben und Werk. Regensburg. (= Philosophie Interdisz. Bd. 20).
  3. Erkenntnistheorie im 20. Jahrhundert. Die kontroversen klassischen Positionen von Spicker, Cassirer, Hartmann, Dingler und Popper. Hildesheim [u.a.]. (= Studien u. Materialien zur Geschichte der Philosophie, Bd. 68). [Zugl.: Münster (Westf.), Univ., Diss., 2004].
  4. Die methodische Philosophie Hugo Dinglers und der transzendentale Idealismus Immanuel Kants. Mit einem Geleitwort von Ulrich Hoyer. Hildesheim [u.a.]. (= Studien und Materialien zur Geschichte der Philos., Bd. 52). [Zugl.: Münster (Westf.), Univ., Mag.schrift, 1997].

Eine vollständige Publikationsliste von PD Dr. Zeyer im PDF-Format erhalten Sie hier.

Werdegang:

Derzeitige Positionen:

seit 2014: Privatdozentin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

seit 2010: Redaktion der Zeitschrift ‚Coincidentia‘, Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Bernkastel-Kues

 

Akademischer Werdegang:

2018 – 2019: Lehrkraft für besondere Aufgaben / Philosophie, Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues

2015 – 2017: Leiterin des Enzyklopädie-Projekts ‚Spirituality International‘, Titus Brandsma Instituut, Radboud Universiteit Nijmegen (NL)

2013: Habilitation an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Fach Philosophie

2012 – 2014: W2-Vertretungsprofessur, Alanus Hochschule, Alfter, FB Bildungswissenschaft / Studium Generale

2010 – 2014: Lehrbeauftragte am FB Bildungswissenschaft / Studium Generale der Alanus Hochschule, Alfter

2010 – 2015: Wiss. Mitarbeiterin der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Bernkastel-Kues

2008 – 2009: Wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Cusanus-Portal“, Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theol. Fakultät Trier

2007:  Vertretung der Cusanus-Dozentur, Institut für Cusanus-Forschung, Trier

2005 – 2007: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Cusanus-Forschung, Trier. Forschungsprojekt: Paul Jostocks „complexio oppositorum“

2004:  Promotion zum Dr. phil., Westfälische Wilhelms-Universität, Münster

1997:  Magister Artium Philosophie (Germanistik, Niederländisch), Westfälische Wilhelms-Universität, Münster

 

Mitgliedschaften

seit 2018: Heinrich-Barth-Forschungsstelle an der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Bernkastel-Kues

seit 2009: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Bernkastel-Kues

seit 2007: Heinrich Barth-Gesellschaft, Basel 

seit 2005: Cusanus-Gesellschaft, Bernkastel-Kues 

seit 1998: Hugo-Dingler-Stiftung, Aschaffenburg